Anmelden
DieBuchSuche.ch - Bücher einfach finden - SchweizDie Buch Suche - Versandkosten nach: Schweiz
Buchsuche - SchweizAlle lieferbaren Bücher und Raritäten.
Video zur Suche abspielen

Georg Cantor 1845 – 1918 (Vita Mathematica) - alle Angebote vergleichen

PreiseNov. 15Juli 16Sep. 16
SchnittFr. 69.52 ( 63.82)¹ Fr. 54.41 ( 49.95)¹ Fr. 64.87 ( 59.55)¹
Nachfrage
9783034874120 - Walter Purkert: Georg Cantor 1845 1918
1
Walter Purkert (?):

Georg Cantor 1845 1918 (1918) (?)

ISBN: 9783034874120 (?) bzw. 303487412X, in Deutsch, Birkhauser, Taschenbuch, neu

Fr. 84.51 ( 77.58)¹ + Versand: Fr. 12.81 ( 11.76)¹ = Fr. 97.32 ( 89.34)¹(unverbindlich)
Von Händler/Antiquariat, BuySomeBooks [52360437], Las Vegas, NV, U.S.A.
Paperback. 268 pages. Dimensions: 9.0in. x 6.0in. x 0.6in.Das Unendliche hat wie keine andere Frage von jeher so tief das Gemt der Menschen bewegt, das Unendliche hat wie kaum eine andere Idee auf den Verstand so an regend und fruchtbar gewirkt, das Unendliche ist aber auch wie kein anderer Begriff so der Aufklrung bedrftig. HILBERT 226, p. 163 Etwas mehr als 100 Jahre sind vergangen, seit in den Mathemati schen Annalen der sechste und letzte Teil von CANTORS fundamenta ler Arbeit ber unendliche lineare Punktmannichfaltigkeiten erschie nen ist. Damit war die Mengenlehre geboren und mit ihr eine prinzipiell neue Auffassung des Unendlichen in der Mathematik, verkrpert in CANTORS Theorie der transfiniten Zahlen. Diese Theo rie hat HILBERT als die bewundernswerteste Blte mathematischen Geistes und berhaupt eine der hchsten Leistungen rein verstandes miger menschlicher Ttigkeit bezeichnet. Anfangs unbeachtet oder abgelehnt, zu Ende des vorigen Jahrhunderts zunehmend anerkannt und verwendet, durch die Ent deckung der Antinomien erneut erschttert, ist die Mengenlehre in ihrer heutigen axiomatisierten Gestalt eines der Fundamente der Mathematik. Die Tatsache, da alle mathematischen Begriffe auf mengentheoretische Begriffe zurckgefhrt werden knnen, hat ei nige Autoren sogar zu der Behauptung veranlat, die gesamte Ma thematik sei letztendlich mit der Mengenlehre identisch. Wenn uns allerdings eine solche Ansicht als eine ungerechtfertigte berbeto nung des Formalen gegenber dem Inhaltlichen erscheint, so ist doch unbestritten, da die mengentheoretische Durchdringung der Mathematik neben der Entstehung des strukturellen Denkens und der Verwendung der axiomatischen Methode ein Wesenszug der mo dernen Mathematik ist. Das hat in zahlreichen Lndern bis in den Schulunterricht hinein gewirkt. This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN.
9783034874120 - Hans J. Ilgauds#Walter Purkert: Georg Cantor 1845 - 1918
2
Hans J. Ilgauds#Walter Purkert (?):

Georg Cantor 1845 - 1918 (2012) (?)

ISBN: 9783034874120 (?) bzw. 303487412X, in Deutsch, Birkhauser Boston Inc, Taschenbuch, neu

Fr. 64.90 + Versand: Fr. 18.00 = Fr. 82.90(unverbindlich)
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen
Von Händler/Antiquariat
Georg Cantor 1845 - 1918, Das Unendliche hat wie keine andere Frage von jeher so tief das Gemüt der Menschen bewegt,´´ das Unendliche hat wie kaum eine andere Idee auf den Verstand so an­ regend und fruchtbar gewirkt,´´ das Unendliche ist aber auch wie kein anderer Begriff so der Aufklärung bedürftig. HILBERT [226, p. 163] Etwas mehr als 100 Jahre sind vergangen, seit in den Mathemati­ schen Annalen der sechste und letzte Teil von CANTORS fundamenta­ ler Arbeit Über unendliche lineare Punktmannichfaltigkeiten erschie­ nen ist. Damit war die Mengenlehre geboren und mit ihr eine prinzipiell neue Auffassung des Unendlichen in der Mathematik, verkörpert in CANTORS Theorie der transfiniten Zahlen. Diese Theo­ rie hat HILBERT als «die bewundernswerteste Blüte mathematischen Geistes und überhaupt eine der höchsten Leistungen rein verstandes­ mässiger menschlicher Tätigkeit» bezeichnet. Anfangs unbeachtet oder abgelehnt, zu Ende des vorigen Jahrhunderts zunehmend anerkannt und verwendet, durch die Ent­ deckung der Antinomien erneut erschüttert, ist die Mengenlehre in ihrer heutigen axiomatisierten Gestalt eines der Fundamente der Mathematik. Die Tatsache, dass alle mathematischen Begriffe auf mengentheoretische Begriffe zurückgeführt werden können, hat ei­ nige Autoren sogar zu der Behauptung veranlasst, die gesamte Ma­ thematik sei letztendlich mit der Mengenlehre identisch. Wenn uns allerdings eine solche Ansicht als eine ungerechtfertigte Überbeto­ nung des Formalen gegenüber dem Inhaltlichen erscheint, so ist doch unbestritten, dass die mengentheoretische Durchdringung der Mathematik neben der Entstehung des strukturellen Denkens und der Verwendung der axiomatischen Methode ein Wesenszug der mo­ dernen Mathematik ist. Das hat in zahlreichen Ländern bis in den Schulunterricht hinein gewirkt. Taschenbuch, 25.04.2012
9783034874120 - Purkert, Walter Ilgauds, Hans J.: Georg Cantor 1845 - 1918
3
Purkert, Walter Ilgauds, Hans J. (?):

Georg Cantor 1845 - 1918 (?)

ISBN: 9783034874120 (?) bzw. 303487412X, in Deutsch, Birkhäuser, Taschenbuch, neu

Fr. 54.41 ( 49.95)¹(versandkostenfrei, unverbindlich)
Versandkostenfrei
buecher.de GmbH & Co. KG, [1]
Das Unendliche hat wie keine andere Frage von jeher so tief das Gemüt der Menschen bewegt," das Unendliche hat wie kaum eine andere Idee auf den Verstand so an regend und fruchtbar gewirkt," das Unendliche ist aber auch wie kein anderer Begriff so der Aufklärung bedürftig. HILBERT [226, p. 163] Etwas mehr als 100 Jahre sind vergangen, seit in den Mathemati schen Annalen der sechste und letzte Teil von CANTORS fundamenta ler Arbeit Über unendliche lineare Punktmannichfaltigkeiten erschie nen ist. Damit war die Mengenlehre geboren und mit ihr eine prinzipiell neue Auffassung des Unendlichen in der Mathematik, verkörpert in CANTORS Theorie der transfiniten Zahlen. Diese Theo rie hat HILBERT als die bewundernswerteste Blüte mathematischen Geistes und überhaupt eine der höchsten Leistungen rein verstandes mässiger menschlicher Tätigkeit bezeichnet. Anfangs unbeachtet oder abgelehnt, zu Ende des vorigen Jahrhunderts zunehmend anerkannt und verwendet, durch die Ent deckung der Antinomien erneut erschüttert, ist die Mengenlehre in ihrer heutigen axiomatisierten Gestalt eines der Fundamente der Mathematik. Die Tatsache, dass alle mathematischen Begriffe auf mengentheoretische Begriffe zurückgeführt werden können, hat ei nige Autoren sogar zu der Behauptung veranlasst, die gesamte Ma thematik sei letztendlich mit der Mengenlehre identisch. Wenn uns allerdings eine solche Ansicht als eine ungerechtfertigte Überbeto nung des Formalen gegenüber dem Inhaltlichen erscheint, so ist doch unbestritten, dass die mengentheoretische Durchdringung der Mathematik neben der Entstehung des strukturellen Denkens und der Verwendung der axiomatischen Methode ein Wesenszug der mo dernen Mathematik ist. Das hat in zahlreichen Ländern bis in den Schulunterricht hinein gewirkt.2012. 262 S. 229 mmVersandfertig in 3-5 Tagen, Softcover
9783034874120 - Hans J. Ilgauds#Walter Purkert: Georg Cantor 1845 - 1918
4
Hans J. Ilgauds#Walter Purkert (?):

Georg Cantor 1845 - 1918 (?)

ISBN: 9783034874120 (?) bzw. 303487412X, in Deutsch, neu

Fr. 54.41 ( 49.95)¹(versandkostenfrei, unverbindlich)
Versandfertig in 2 - 3 Tagen
Von Händler/Antiquariat
Georg Cantor 1845 - 1918, Das Unendliche hat wie keine andere Frage von jeher so tief das Gemüt der Menschen bewegt," das Unendliche hat wie kaum eine andere Idee auf den Verstand so an­ regend und fruchtbar gewirkt," das Unendliche ist aber auch wie kein anderer Begriff so der Aufklärung bedürftig. HILBERT [226, p. 163] Etwas mehr als 100 Jahre sind vergangen, seit in den Mathemati­ schen Annalen der sechste und letzte Teil von CANTORS fundamenta­ ler Arbeit Über unendliche lineare Punktmannichfaltigkeiten erschie­ nen ist. Damit war die Mengenlehre geboren und mit ihr eine prinzipiell neue Auffassung des Unendlichen in der Mathematik, verkörpert in CANTORS Theorie der transfiniten Zahlen. Diese Theo­ rie hat HILBERT als «die bewundernswerteste Blüte mathematischen Geistes und überhaupt eine der höchsten Leistungen rein verstandes­ mässiger menschlicher Tätigkeit» bezeichnet. Anfangs unbeachtet oder abgelehnt, zu Ende des vorigen Jahrhunderts zunehmend anerkannt und verwendet, durch die Ent­ deckung der Antinomien erneut erschüttert, ist die Mengenlehre in ihrer heutigen axiomatisierten Gestalt eines der Fundamente der Mathematik. Die Tatsache, dass alle mathematischen Begriffe auf mengentheoretische Begriffe zurückgeführt werden können, hat ei­ nige Autoren sogar zu der Behauptung veranlasst, die gesamte Ma­ thematik sei letztendlich mit der Mengenlehre identisch. Wenn uns allerdings eine solche Ansicht als eine ungerechtfertigte Überbeto­ nung des Formalen gegenüber dem Inhaltlichen erscheint, so ist doch unbestritten, dass die mengentheoretische Durchdringung der Mathematik neben der Entstehung des strukturellen Denkens und der Verwendung der axiomatischen Methode ein Wesenszug der mo­ dernen Mathematik ist. Das hat in zahlreichen Ländern bis in den Schulunterricht hinein gewirkt.
9783034874120 - Walter Purkert: Georg Cantor 1845 – 1918 (Vita Mathematica)
5
Walter Purkert (?):

Georg Cantor 1845 – 1918 (Vita Mathematica) (2012) (?)

ISBN: 9783034874120 (?) bzw. 303487412X, in Deutsch, Springer, Taschenbuch, neu

Fr. 145.70 ( 133.76)¹ + Versand: Fr. 10.68 ( 9.80)¹ = Fr. 156.38 ( 143.56)¹(unverbindlich)
Von Händler/Antiquariat, Revaluation Books [2134736], Exeter, United Kingdom
German language. In Stock.