Gourrama. Zürich: Unionsverlag, 1999. 486 Seiten. Kartoniert.
5 Angebote vergleichen

Preise201320142015
SchnittFr. 13.54 ( 12.51)¹ Fr. 9.86 ( 9.10)¹ south_eastFr. 9.14 ( 8.44)¹ shuffle
Nachfragenorth_easttrending_down
Bester Preis: Fr. 2.11 ( 1.95)¹ (vom 26.09.2015)
1
9783293201484 - Friedrich Glauser: Gourrama
Friedrich Glausersearch

Gourrama (1999)search

Lieferung erfolgt aus/von: Deutschland DE PB US

ISBN: 9783293201484search bzw. 3293201482, in Deutsch, 486 Seiten, Unionsverlag, Taschenbuch, gebraucht.

Fr. 6.18 ( 5.71)¹ thumb_up
unverbindlich
Versandfertig in 1 - 2 Werktagen.
Von Händler/Antiquariat, MEDIMOPS.
Auch wenn das schwer zu glauben ist: Ausgerechnet Marcel Proust, der feinsinnige Chronist vornehmen gesellschaftlichen Lebens, stand Pate für diesen Roman, der ein Milieu schildert, das übler beleumdet nicht sein könnte: "Ich will gestehen, dass ich damals sehr von Proust beeinflusst war und dass man dies wohl merken wird -- aber schliesslich, dürfen wir Schriftsteller nicht auch einen Lehrer haben?" Natürlich war es Friedrich Glauser nicht um den Stoff seines Vorbilds zu tun, sondern um den Blick des Erzählers in die Zeit, um Prousts ganz eigentümliche Art der Erinnerung. Gourrama ist eine Auseinandersetzung des Autors mit Erlebnissen, die ihn zutiefst geprägt haben und denen er sich literarisch wieder annähern wollte. Glauser wurde im April 1921 von seinem Vater genötigt, der Fremdenlegion beizutreten und tat zwei Jahre Dienst im so genannten Französisch-Nordafrika. Der Roman selbst spielt 1923/24, in einer der heissesten Phasen der Auseinandersetzung um die Vorherrschaft in Marokko. Davon ist in Gourrama nur wenig zu spüren, und darin dürfte einer der Hauptgründe liegen, weshalb der Roman bei Zeitgenossen, die Glauser ansonsten schätzten, auf wenig Verständnis stiess: Allzu sehr unterscheidet er sich von der Flut der damaligen Fremdenlegionsliteratur, in der Legionäre ihre Kriegszeit als Initiationsritus und ereignisreichen Abenteuerstoff verkauften. Bei Glauser steht das Zusammenspiel der Gruppe im Mittelpunkt; wie auch in seinen späteren Texten beobachtet er mit beeindruckender Genauigkeit und verzichtet auf jegliche Selbststilisierung. Und wie für seine anderen Texte gilt auch für Gourrama: Der Roman ist spannend, gerade weil der Autor zugunsten einer dichten Atmosphäre und einer unaufdringlichen, überzeugenden Zeichnung seiner Figuren auf reisserische Handlungselemente verzichtet. "Ich glaube, dass Gourrama eines der besten Bücher ist, das in diesem Jahrhundert in der Schweiz geschrieben wurde", sagte Peter Bichsel. Die vorliegende Ausgabe, die sich streng an das erhaltene Manuskript hält und sämtliche Varianten Glausers sowie Überarbeitungen Dritter nachvollziehbar macht, ist eine editorische Meisterleistung. All das dürfte nicht nur Spezialisten interessieren, sondern ermöglicht einen Blick in die Schreibwerkstatt eines Autors, der -- vielleicht mit Ausnahme von Matto regiert -- nie wieder Gelegenheit haben sollte, ein vergleichbar ambitioniertes Werk auszuarbeiten. --Hannes Riffel, Taschenbuch, Label: Unionsverlag, Unionsverlag, Produktgruppe: Book, Publiziert: 1999-07, Studio: Unionsverlag, Verkaufsrang: 1021674.
2
9783293201484 - Friedrich Glauser: Gourrama
Friedrich Glausersearch

Gourrama (1999)search

Lieferung erfolgt aus/von: Deutschland DE PB NW

ISBN: 9783293201484search bzw. 3293201482, in Deutsch, 486 Seiten, Unionsverlag, Taschenbuch, neu.

Fr. 16.18 ( 14.95)¹ thumbs_up_down
unverbindlich
Versandfertig in 1 - 2 Werktagen.
Von Händler/Antiquariat, arte-p.
Auch wenn das schwer zu glauben ist: Ausgerechnet Marcel Proust, der feinsinnige Chronist vornehmen gesellschaftlichen Lebens, stand Pate für diesen Roman, der ein Milieu schildert, das übler beleumdet nicht sein könnte: "Ich will gestehen, dass ich damals sehr von Proust beeinflusst war und dass man dies wohl merken wird -- aber schliesslich, dürfen wir Schriftsteller nicht auch einen Lehrer haben?" Natürlich war es Friedrich Glauser nicht um den Stoff seines Vorbilds zu tun, sondern um den Blick des Erzählers in die Zeit, um Prousts ganz eigentümliche Art der Erinnerung. Gourrama ist eine Auseinandersetzung des Autors mit Erlebnissen, die ihn zutiefst geprägt haben und denen er sich literarisch wieder annähern wollte. Glauser wurde im April 1921 von seinem Vater genötigt, der Fremdenlegion beizutreten und tat zwei Jahre Dienst im so genannten Französisch-Nordafrika. Der Roman selbst spielt 1923/24, in einer der heissesten Phasen der Auseinandersetzung um die Vorherrschaft in Marokko. Davon ist in Gourrama nur wenig zu spüren, und darin dürfte einer der Hauptgründe liegen, weshalb der Roman bei Zeitgenossen, die Glauser ansonsten schätzten, auf wenig Verständnis stiess: Allzu sehr unterscheidet er sich von der Flut der damaligen Fremdenlegionsliteratur, in der Legionäre ihre Kriegszeit als Initiationsritus und ereignisreichen Abenteuerstoff verkauften. Bei Glauser steht das Zusammenspiel der Gruppe im Mittelpunkt; wie auch in seinen späteren Texten beobachtet er mit beeindruckender Genauigkeit und verzichtet auf jegliche Selbststilisierung. Und wie für seine anderen Texte gilt auch für Gourrama: Der Roman ist spannend, gerade weil der Autor zugunsten einer dichten Atmosphäre und einer unaufdringlichen, überzeugenden Zeichnung seiner Figuren auf reisserische Handlungselemente verzichtet. "Ich glaube, dass Gourrama eines der besten Bücher ist, das in diesem Jahrhundert in der Schweiz geschrieben wurde", sagte Peter Bichsel. Die vorliegende Ausgabe, die sich streng an das erhaltene Manuskript hält und sämtliche Varianten Glausers sowie Überarbeitungen Dritter nachvollziehbar macht, ist eine editorische Meisterleistung. All das dürfte nicht nur Spezialisten interessieren, sondern ermöglicht einen Blick in die Schreibwerkstatt eines Autors, der -- vielleicht mit Ausnahme von Matto regiert -- nie wieder Gelegenheit haben sollte, ein vergleichbar ambitioniertes Werk auszuarbeiten. --Hannes Riffel, Taschenbuch, Label: Unionsverlag, Unionsverlag, Produktgruppe: Book, Publiziert: 1999-07, Studio: Unionsverlag, Verkaufsrang: 1021674.
3
9783293201484 - Friedrich Glauser: Gourrama
Friedrich Glausersearch

Gourrama (1999)search

Lieferung erfolgt aus/von: Deutschland DE PB NW

ISBN: 9783293201484search bzw. 3293201482, in Deutsch, 486 Seiten, Unionsverlag, Taschenbuch, neu.

Fr. 16.18 ( 14.95)¹ thumbs_up_down
unverbindlich
Versandfertig in 1 - 2 Werktagen.
Von Händler/Antiquariat, radu-buch.
Auch wenn das schwer zu glauben ist: Ausgerechnet Marcel Proust, der feinsinnige Chronist vornehmen gesellschaftlichen Lebens, stand Pate für diesen Roman, der ein Milieu schildert, das übler beleumdet nicht sein könnte: "Ich will gestehen, dass ich damals sehr von Proust beeinflusst war und dass man dies wohl merken wird -- aber schliesslich, dürfen wir Schriftsteller nicht auch einen Lehrer haben?" Natürlich war es Friedrich Glauser nicht um den Stoff seines Vorbilds zu tun, sondern um den Blick des Erzählers in die Zeit, um Prousts ganz eigentümliche Art der Erinnerung. Gourrama ist eine Auseinandersetzung des Autors mit Erlebnissen, die ihn zutiefst geprägt haben und denen er sich literarisch wieder annähern wollte. Glauser wurde im April 1921 von seinem Vater genötigt, der Fremdenlegion beizutreten und tat zwei Jahre Dienst im so genannten Französisch-Nordafrika. Der Roman selbst spielt 1923/24, in einer der heissesten Phasen der Auseinandersetzung um die Vorherrschaft in Marokko. Davon ist in Gourrama nur wenig zu spüren, und darin dürfte einer der Hauptgründe liegen, weshalb der Roman bei Zeitgenossen, die Glauser ansonsten schätzten, auf wenig Verständnis stiess: Allzu sehr unterscheidet er sich von der Flut der damaligen Fremdenlegionsliteratur, in der Legionäre ihre Kriegszeit als Initiationsritus und ereignisreichen Abenteuerstoff verkauften. Bei Glauser steht das Zusammenspiel der Gruppe im Mittelpunkt; wie auch in seinen späteren Texten beobachtet er mit beeindruckender Genauigkeit und verzichtet auf jegliche Selbststilisierung. Und wie für seine anderen Texte gilt auch für Gourrama: Der Roman ist spannend, gerade weil der Autor zugunsten einer dichten Atmosphäre und einer unaufdringlichen, überzeugenden Zeichnung seiner Figuren auf reisserische Handlungselemente verzichtet. "Ich glaube, dass Gourrama eines der besten Bücher ist, das in diesem Jahrhundert in der Schweiz geschrieben wurde", sagte Peter Bichsel. Die vorliegende Ausgabe, die sich streng an das erhaltene Manuskript hält und sämtliche Varianten Glausers sowie Überarbeitungen Dritter nachvollziehbar macht, ist eine editorische Meisterleistung. All das dürfte nicht nur Spezialisten interessieren, sondern ermöglicht einen Blick in die Schreibwerkstatt eines Autors, der -- vielleicht mit Ausnahme von Matto regiert -- nie wieder Gelegenheit haben sollte, ein vergleichbar ambitioniertes Werk auszuarbeiten. --Hannes Riffel, Taschenbuch, Label: Unionsverlag, Unionsverlag, Produktgruppe: Book, Publiziert: 1999-07, Studio: Unionsverlag, Verkaufsrang: 1252446.
4
9783293201484 - Friedrich Glauser: Gourrama
Friedrich Glausersearch

Gourrama (1999)search

Lieferung erfolgt aus/von: Deutschland DE PB US

ISBN: 9783293201484search bzw. 3293201482, in Deutsch, 486 Seiten, Unionsverlag, Taschenbuch, gebraucht.

Fr. 2.11 ( 1.95)¹ thumb_up
unverbindlich
Versandfertig in 1 - 2 Werktagen.
Von Händler/Antiquariat, Xilly.
Auch wenn das schwer zu glauben ist: Ausgerechnet Marcel Proust, der feinsinnige Chronist vornehmen gesellschaftlichen Lebens, stand Pate für diesen Roman, der ein Milieu schildert, das übler beleumdet nicht sein könnte: "Ich will gestehen, dass ich damals sehr von Proust beeinflusst war und dass man dies wohl merken wird -- aber schliesslich, dürfen wir Schriftsteller nicht auch einen Lehrer haben?" Natürlich war es Friedrich Glauser nicht um den Stoff seines Vorbilds zu tun, sondern um den Blick des Erzählers in die Zeit, um Prousts ganz eigentümliche Art der Erinnerung. Gourrama ist eine Auseinandersetzung des Autors mit Erlebnissen, die ihn zutiefst geprägt haben und denen er sich literarisch wieder annähern wollte. Glauser wurde im April 1921 von seinem Vater genötigt, der Fremdenlegion beizutreten und tat zwei Jahre Dienst im so genannten Französisch-Nordafrika. Der Roman selbst spielt 1923/24, in einer der heissesten Phasen der Auseinandersetzung um die Vorherrschaft in Marokko. Davon ist in Gourrama nur wenig zu spüren, und darin dürfte einer der Hauptgründe liegen, weshalb der Roman bei Zeitgenossen, die Glauser ansonsten schätzten, auf wenig Verständnis stiess: Allzu sehr unterscheidet er sich von der Flut der damaligen Fremdenlegionsliteratur, in der Legionäre ihre Kriegszeit als Initiationsritus und ereignisreichen Abenteuerstoff verkauften. Bei Glauser steht das Zusammenspiel der Gruppe im Mittelpunkt; wie auch in seinen späteren Texten beobachtet er mit beeindruckender Genauigkeit und verzichtet auf jegliche Selbststilisierung. Und wie für seine anderen Texte gilt auch für Gourrama: Der Roman ist spannend, gerade weil der Autor zugunsten einer dichten Atmosphäre und einer unaufdringlichen, überzeugenden Zeichnung seiner Figuren auf reisserische Handlungselemente verzichtet. "Ich glaube, dass Gourrama eines der besten Bücher ist, das in diesem Jahrhundert in der Schweiz geschrieben wurde", sagte Peter Bichsel. Die vorliegende Ausgabe, die sich streng an das erhaltene Manuskript hält und sämtliche Varianten Glausers sowie Überarbeitungen Dritter nachvollziehbar macht, ist eine editorische Meisterleistung. All das dürfte nicht nur Spezialisten interessieren, sondern ermöglicht einen Blick in die Schreibwerkstatt eines Autors, der -- vielleicht mit Ausnahme von Matto regiert -- nie wieder Gelegenheit haben sollte, ein vergleichbar ambitioniertes Werk auszuarbeiten. --Hannes Riffel, Taschenbuch, Label: Unionsverlag, Unionsverlag, Produktgruppe: Book, Publiziert: 1999-07, Studio: Unionsverlag, Verkaufsrang: 1252446.
5
9783293201484 - Glauser, Friedrich: Gourrama. Zürich: Unionsverlag, 1999. 486 Seiten. Kartoniert.
Glauser, Friedrichsearch

Gourrama. Zürich: Unionsverlag, 1999. 486 Seiten. Kartoniert. (1999)search

Lieferung erfolgt aus/von: Schweiz DE US

ISBN: 9783293201484search bzw. 3293201482, in Deutsch, Unionsverlag, Zürich, Schweiz, gebraucht.

Fr. 13.32 ( 12.30)¹ thumb_down + Versand: Fr. 9.20 ( 8.50)¹ = Fr. 22.52 ( 20.80)¹
unverbindlich
Comenius-Antiquariat, [4887582].
Die Beschreibung dieses Angebotes ist von geringer Qualität oder in einer Fremdsprache. Trotzdem anzeigen