Der Tod des Tango-Königs. Aus dem Amerikanischen und mit einem Nachwort von von
Jürgen Bürger. Originaltitel: Maria's Girls. Mit jeweils einer Kurzbiografie des
Verfassers und des Übersetzers. Mit einer Bibliographie. - (=Unionsverlag
Taschenbuch, UT
5 Angebote vergleichen

Preise2013201420152017
SchnittFr. 8.66 ( 8.00)¹ Fr. 7.86 ( 7.26)¹ shuffleFr. 7.20 ( 6.65)¹ shuffleFr. 8.12 ( 7.50)¹ north_east
Nachfragesouth_eastshuffletrending_down
Bester Preis: Fr. 0.01 ( 0.01)¹ (vom 14.04.2013)
1
9783293201804 - Charyn, Jerome: Der Tod des Tango-Königs. Aus dem Amerikanischen und mit einem Nachwort von von Jürgen Bürger. Originaltitel: Maria's Girls. Mit jeweils einer Kurzbiografie des Verfassers und des Übersetzers. Mit einer Bibliographie. - (=Unionsverlag Taschenbuch, UT
Symbolbild
Charyn, Jeromesearch

Der Tod des Tango-Königs. Aus dem Amerikanischen und mit einem Nachwort von von Jürgen Bürger. Originaltitel: Maria's Girls. Mit jeweils einer Kurzbiografie des Verfassers und des Übersetzers. Mit einer Bibliographie. - (=Unionsverlag Taschenbuch, UT (2000)search

Lieferung erfolgt aus/von: Deutschland DE PB US FE

ISBN: 9783293201804search bzw. 3293201806, in Deutsch, Zürich: Unionsverlag, Taschenbuch, gebraucht, Erstausgabe.

Fr. 8.12 ( 7.50)¹ thumbs_up_down + Versand: Fr. 2.17 ( 2.00)¹ = Fr. 10.28 ( 9.50)¹
unverbindlich
Von Händler/Antiquariat, BOUQUINIST [1048136], München, BY, Germany.
253 (3) Seiten. 19 cm. Guter Zustand. Untere vordere Buchecke mit einer kleinen Stauchung. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. - Jerome Charyns neuestes Buch ist zweifellos eine der ungewöhnlichsten Neuerscheinungen sowohl im Krimibereich als auch darüber hinaus im Bereich der Belletristik überhaupt. Sein Roman um Ruben Falcone, den legendären Kopf des mächtigsten kolumbianischen Drogenkartells, zugleich Wohltäter und Idol der bitterarmen Slumbewohner und begnadeter Tangotänzer, zeichnet sich besonders durch seine thematische und stilistische Sonderstellung aus. Medellin und seine Drogenkriege, die Zerstörung des Regenwalds, das Problem Tausender obdachloser Kinder in den kolumbianischen Grossstädten -- Themen, die vor Charyn nie diese konsequente Ausarbeitung innerhalb eines Krimi-Plots erfahren haben. Melvin Sparks, Kommandant der halboffiziellen Christian Commandos, die sich die Erhaltung des Regenwalds zum Ziel gesetzt haben, wirbt die verurteilte Bankräuberin Yolanda durch Erpressung im Gefängnis an. Sollte es ihr gelingen, den Drogenboss Ruben Falcone in den kolumbianischen Regenwäldern aufzuspüren, würde sie amnestiert und könnte endlich ihren Sohn wiedersehen. Mehr schlecht als recht ausgebildet macht sich Yolanda auf die Suche nach ihrem Cousin Ruben, den sie seit ihrer Kindheit nicht mehr zu Gesicht bekommen hat. Nach einigen Fehlschlägen und Erfahrungen mit skrupellosen und korrupten Militärs und Polizisten kommt ihr der Gedanke, die "rumbeadores", die Tango-Tanzhallen, im Auge zu behalten. Dort wird sie Falcone suchen -- und finden. Doch damit beginnt erst ein blutiger Kampf zwischen rivalisierenden Bossen und um die Regierungsgewalt in Bogotá. "Kreative Halluzination" ist ein Arbeitsprinzip des Autors Jerome Charyn. Neben seiner erfolgreichen schriftstellerischen Tätigkeit hat er unter anderem für die Comiczeichner Loustal und Boucq sowie als Songwriter für George Moustaki gearbeitet. Überzeichnung der kolumbianischen Realität und ein stakkatohafter Erzählstil prägen seinen neuen Roman. Faszinierend ist ihm die Gestaltung von Ruben Falcone, dem fiktiven Drogenboss, als modernem Robin Hood gelungen. Der Tango als getanzte Form des Widerstands spielt die zweite Hauptrolle -- Falcone kehrt immer wieder unerkannt in die Tanzhallen Medellins zurück, um den Tango im Gedenken an den Tangokönig Guillermo Gaudi zu zelebrieren. Ein einzigartiger Showdown im "Rumbeadero de la Paz" krönt ein wichtiges und überaus empfehlenswertes Buch. --Ulrich Deurer. - Jerome Charyn wurde 1937 als Sohn osteuropäischer Immigranten in der Bronx geboren. In diesem Milieu sind auch seine Krimis angesiedelt. 1993 wurde er "Chevalier de l'Ordre des Lettres et des Arts". Jerome Charyn ist heute Professor für Filmgeschichte an der American University of Paris und lebt in Paris und New York. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 280 Amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts, Romanbiographien, Jüdische Geschichte, Americana, New York, Literatur, Judaica, Krimis, Kriminalliteratur, Krimi, Kriminalität, Filmklassiker, Kriminalistik, Verbrechen, Kriminalfall, Kriminalroman Kriminalromane, Kriminalfälle, Kriminalfilme, Psychologischer Kriminalroman, Kriminalromane und -erzählungen, Kriminalbeamter,.
2
9783293201804 - Jerome Charyn: Der Tod des Tango-Königs
Jerome Charynsearch

Der Tod des Tango-Königs (2000)search

Lieferung erfolgt aus/von: Deutschland DE PB NW

ISBN: 9783293201804search bzw. 3293201806, in Deutsch, Unionsverlag, Taschenbuch, neu.

Fr. 11.37 ( 10.50)¹ thumbs_up_down
unverbindlich
Versandfertig in 1 - 2 Werktagen.
Von Händler/Antiquariat, AlexABooks.
Jerome Charyns neuestes Buch ist zweifellos eine der ungewöhnlichsten Neuerscheinungen sowohl im Krimibereich als auch darüber hinaus im Bereich der Belletristik überhaupt. Sein Roman um Ruben Falcone, den legendären Kopf des mächtigsten kolumbianischen Drogenkartells, zugleich Wohltäter und Idol der bitterarmen Slumbewohner und begnadeter Tangotänzer, zeichnet sich besonders durch seine thematische und stilistische Sonderstellung aus. Medellin und seine Drogenkriege, die Zerstörung des Regenwalds, das Problem Tausender obdachloser Kinder in den kolumbianischen Grossstädten -- Themen, die vor Charyn nie diese konsequente Ausarbeitung innerhalb eines Krimi-Plots erfahren haben. Melvin Sparks, Kommandant der halboffiziellen Christian Commandos, die sich die Erhaltung des Regenwalds zum Ziel gesetzt haben, wirbt die verurteilte Bankräuberin Yolanda durch Erpressung im Gefängnis an. Sollte es ihr gelingen, den Drogenboss Ruben Falcone in den kolumbianischen Regenwäldern aufzuspüren, würde sie amnestiert und könnte endlich ihren Sohn wiedersehen. Mehr schlecht als recht ausgebildet macht sich Yolanda auf die Suche nach ihrem Cousin Ruben, den sie seit ihrer Kindheit nicht mehr zu Gesicht bekommen hat. Nach einigen Fehlschlägen und Erfahrungen mit skrupellosen und korrupten Militärs und Polizisten kommt ihr der Gedanke, die "rumbeadores", die Tango-Tanzhallen, im Auge zu behalten. Dort wird sie Falcone suchen -- und finden. Doch damit beginnt erst ein blutiger Kampf zwischen rivalisierenden Bossen und um die Regierungsgewalt in Bogotá. "Kreative Halluzination" ist ein Arbeitsprinzip des Autors Jerome Charyn. Neben seiner erfolgreichen schriftstellerischen Tätigkeit hat er unter anderem für die Comiczeichner Loustal und Boucq sowie als Songwriter für George Moustaki gearbeitet. Überzeichnung der kolumbianischen Realität und ein stakkatohafter Erzählstil prägen seinen neuen Roman. Faszinierend ist ihm die Gestaltung von Ruben Falcone, dem fiktiven Drogenboss, als modernem Robin Hood gelungen. Der Tango als getanzte Form des Widerstands spielt die zweite Hauptrolle -- Falcone kehrt immer wieder unerkannt in die Tanzhallen Medellins zurück, um den Tango im Gedenken an den Tangokönig Guillermo Gaudi zu zelebrieren. Ein einzigartiger Showdown im "Rumbeadero de la Paz" krönt ein wichtiges und überaus empfehlenswertes Buch. --Ulrich Deurer, Taschenbuch, Label: Unionsverlag, Unionsverlag, Produktgruppe: Book, Publiziert: 2000, Studio: Unionsverlag, Verkaufsrang: 1024352.
3
9783293201804 - Jerome Charyn: Der Tod des Tango-Königs
Jerome Charynsearch

Der Tod des Tango-Königs (2000)search

Lieferung erfolgt aus/von: Deutschland DE PB US

ISBN: 9783293201804search bzw. 3293201806, in Deutsch, Unionsverlag, Taschenbuch, gebraucht.

Fr. 9.74 ( 9.00)¹ thumbs_up_down
unverbindlich
Versandfertig in 1 - 2 Werktagen.
Von Händler/Antiquariat, manecada-books.
Jerome Charyns neuestes Buch ist zweifellos eine der ungewöhnlichsten Neuerscheinungen sowohl im Krimibereich als auch darüber hinaus im Bereich der Belletristik überhaupt. Sein Roman um Ruben Falcone, den legendären Kopf des mächtigsten kolumbianischen Drogenkartells, zugleich Wohltäter und Idol der bitterarmen Slumbewohner und begnadeter Tangotänzer, zeichnet sich besonders durch seine thematische und stilistische Sonderstellung aus. Medellin und seine Drogenkriege, die Zerstörung des Regenwalds, das Problem Tausender obdachloser Kinder in den kolumbianischen Grossstädten -- Themen, die vor Charyn nie diese konsequente Ausarbeitung innerhalb eines Krimi-Plots erfahren haben. Melvin Sparks, Kommandant der halboffiziellen Christian Commandos, die sich die Erhaltung des Regenwalds zum Ziel gesetzt haben, wirbt die verurteilte Bankräuberin Yolanda durch Erpressung im Gefängnis an. Sollte es ihr gelingen, den Drogenboss Ruben Falcone in den kolumbianischen Regenwäldern aufzuspüren, würde sie amnestiert und könnte endlich ihren Sohn wiedersehen. Mehr schlecht als recht ausgebildet macht sich Yolanda auf die Suche nach ihrem Cousin Ruben, den sie seit ihrer Kindheit nicht mehr zu Gesicht bekommen hat. Nach einigen Fehlschlägen und Erfahrungen mit skrupellosen und korrupten Militärs und Polizisten kommt ihr der Gedanke, die "rumbeadores", die Tango-Tanzhallen, im Auge zu behalten. Dort wird sie Falcone suchen -- und finden. Doch damit beginnt erst ein blutiger Kampf zwischen rivalisierenden Bossen und um die Regierungsgewalt in Bogotá. "Kreative Halluzination" ist ein Arbeitsprinzip des Autors Jerome Charyn. Neben seiner erfolgreichen schriftstellerischen Tätigkeit hat er unter anderem für die Comiczeichner Loustal und Boucq sowie als Songwriter für George Moustaki gearbeitet. Überzeichnung der kolumbianischen Realität und ein stakkatohafter Erzählstil prägen seinen neuen Roman. Faszinierend ist ihm die Gestaltung von Ruben Falcone, dem fiktiven Drogenboss, als modernem Robin Hood gelungen. Der Tango als getanzte Form des Widerstands spielt die zweite Hauptrolle -- Falcone kehrt immer wieder unerkannt in die Tanzhallen Medellins zurück, um den Tango im Gedenken an den Tangokönig Guillermo Gaudi zu zelebrieren. Ein einzigartiger Showdown im "Rumbeadero de la Paz" krönt ein wichtiges und überaus empfehlenswertes Buch. --Ulrich Deurer, Taschenbuch, Label: Unionsverlag, Unionsverlag, Produktgruppe: Book, Publiziert: 2000, Studio: Unionsverlag, Verkaufsrang: 1024352.
4
9783293201804 - Jerome Charyn: Der Tod des Tango-Königs
Jerome Charynsearch

Der Tod des Tango-Königs (2000)search

Lieferung erfolgt aus/von: Deutschland DE PB US

ISBN: 9783293201804search bzw. 3293201806, in Deutsch, Unionsverlag, Taschenbuch, gebraucht.

Fr. 0.75 ( 0.69)¹ thumb_up
unverbindlich
Versandfertig in 1 - 2 Werktagen.
Von Händler/Antiquariat, reBuy reCommerce GmbH.
Jerome Charyns neuestes Buch ist zweifellos eine der ungewöhnlichsten Neuerscheinungen sowohl im Krimibereich als auch darüber hinaus im Bereich der Belletristik überhaupt. Sein Roman um Ruben Falcone, den legendären Kopf des mächtigsten kolumbianischen Drogenkartells, zugleich Wohltäter und Idol der bitterarmen Slumbewohner und begnadeter Tangotänzer, zeichnet sich besonders durch seine thematische und stilistische Sonderstellung aus. Medellin und seine Drogenkriege, die Zerstörung des Regenwalds, das Problem Tausender obdachloser Kinder in den kolumbianischen Grossstädten -- Themen, die vor Charyn nie diese konsequente Ausarbeitung innerhalb eines Krimi-Plots erfahren haben. Melvin Sparks, Kommandant der halboffiziellen Christian Commandos, die sich die Erhaltung des Regenwalds zum Ziel gesetzt haben, wirbt die verurteilte Bankräuberin Yolanda durch Erpressung im Gefängnis an. Sollte es ihr gelingen, den Drogenboss Ruben Falcone in den kolumbianischen Regenwäldern aufzuspüren, würde sie amnestiert und könnte endlich ihren Sohn wiedersehen. Mehr schlecht als recht ausgebildet macht sich Yolanda auf die Suche nach ihrem Cousin Ruben, den sie seit ihrer Kindheit nicht mehr zu Gesicht bekommen hat. Nach einigen Fehlschlägen und Erfahrungen mit skrupellosen und korrupten Militärs und Polizisten kommt ihr der Gedanke, die "rumbeadores", die Tango-Tanzhallen, im Auge zu behalten. Dort wird sie Falcone suchen -- und finden. Doch damit beginnt erst ein blutiger Kampf zwischen rivalisierenden Bossen und um die Regierungsgewalt in Bogotá. "Kreative Halluzination" ist ein Arbeitsprinzip des Autors Jerome Charyn. Neben seiner erfolgreichen schriftstellerischen Tätigkeit hat er unter anderem für die Comiczeichner Loustal und Boucq sowie als Songwriter für George Moustaki gearbeitet. Überzeichnung der kolumbianischen Realität und ein stakkatohafter Erzählstil prägen seinen neuen Roman. Faszinierend ist ihm die Gestaltung von Ruben Falcone, dem fiktiven Drogenboss, als modernem Robin Hood gelungen. Der Tango als getanzte Form des Widerstands spielt die zweite Hauptrolle -- Falcone kehrt immer wieder unerkannt in die Tanzhallen Medellins zurück, um den Tango im Gedenken an den Tangokönig Guillermo Gaudi zu zelebrieren. Ein einzigartiger Showdown im "Rumbeadero de la Paz" krönt ein wichtiges und überaus empfehlenswertes Buch. --Ulrich Deurer, Taschenbuch, Label: Unionsverlag, Unionsverlag, Produktgruppe: Book, Publiziert: 2000, Studio: Unionsverlag, Verkaufsrang: 903895.
5
9783293201804 - Jerome Charyn: Der Tod des Tango-Königs
Jerome Charynsearch

Der Tod des Tango-Königs (2000)search

Lieferung erfolgt aus/von: Deutschland DE PB NW

ISBN: 9783293201804search bzw. 3293201806, in Deutsch, Unionsverlag, Taschenbuch, neu.

Fr. 13.86 ( 12.80)¹ thumbs_up_down
unverbindlich
Versandfertig in 1 - 2 Werktagen.
Von Händler/Antiquariat, nobby_9999.
Jerome Charyns neuestes Buch ist zweifellos eine der ungewöhnlichsten Neuerscheinungen sowohl im Krimibereich als auch darüber hinaus im Bereich der Belletristik überhaupt. Sein Roman um Ruben Falcone, den legendären Kopf des mächtigsten kolumbianischen Drogenkartells, zugleich Wohltäter und Idol der bitterarmen Slumbewohner und begnadeter Tangotänzer, zeichnet sich besonders durch seine thematische und stilistische Sonderstellung aus. Medellin und seine Drogenkriege, die Zerstörung des Regenwalds, das Problem Tausender obdachloser Kinder in den kolumbianischen Grossstädten -- Themen, die vor Charyn nie diese konsequente Ausarbeitung innerhalb eines Krimi-Plots erfahren haben. Melvin Sparks, Kommandant der halboffiziellen Christian Commandos, die sich die Erhaltung des Regenwalds zum Ziel gesetzt haben, wirbt die verurteilte Bankräuberin Yolanda durch Erpressung im Gefängnis an. Sollte es ihr gelingen, den Drogenboss Ruben Falcone in den kolumbianischen Regenwäldern aufzuspüren, würde sie amnestiert und könnte endlich ihren Sohn wiedersehen. Mehr schlecht als recht ausgebildet macht sich Yolanda auf die Suche nach ihrem Cousin Ruben, den sie seit ihrer Kindheit nicht mehr zu Gesicht bekommen hat. Nach einigen Fehlschlägen und Erfahrungen mit skrupellosen und korrupten Militärs und Polizisten kommt ihr der Gedanke, die "rumbeadores", die Tango-Tanzhallen, im Auge zu behalten. Dort wird sie Falcone suchen -- und finden. Doch damit beginnt erst ein blutiger Kampf zwischen rivalisierenden Bossen und um die Regierungsgewalt in Bogotá. "Kreative Halluzination" ist ein Arbeitsprinzip des Autors Jerome Charyn. Neben seiner erfolgreichen schriftstellerischen Tätigkeit hat er unter anderem für die Comiczeichner Loustal und Boucq sowie als Songwriter für George Moustaki gearbeitet. Überzeichnung der kolumbianischen Realität und ein stakkatohafter Erzählstil prägen seinen neuen Roman. Faszinierend ist ihm die Gestaltung von Ruben Falcone, dem fiktiven Drogenboss, als modernem Robin Hood gelungen. Der Tango als getanzte Form des Widerstands spielt die zweite Hauptrolle -- Falcone kehrt immer wieder unerkannt in die Tanzhallen Medellins zurück, um den Tango im Gedenken an den Tangokönig Guillermo Gaudi zu zelebrieren. Ein einzigartiger Showdown im "Rumbeadero de la Paz" krönt ein wichtiges und überaus empfehlenswertes Buch. --Ulrich Deurer, Taschenbuch, Label: Unionsverlag, Unionsverlag, Produktgruppe: Book, Publiziert: 2000, Studio: Unionsverlag, Verkaufsrang: 903895.