Anmelden
DieBuchSuche.ch - Bücher einfach finden - SchweizDie Buch Suche - Versandkosten nach: Schweiz
Buchsuche - SchweizAlle lieferbaren Bücher und Raritäten.
Video zur Suche abspielen

by Be. | Book | second hand - alle Angebote vergleichen

Preise20132014201520162018
SchnittFr. 17.26 ( 15.73)¹ Fr. 9.41 ( 8.58)¹ Fr. 12.65 ( 11.53)¹ Fr. 21.75 ( 19.82)¹ Fr. 31.42 ( 28.64)¹
Nachfrage
9783353000361 - Bernhard, Thomas: Holzfällen. Eine Erregung. Buch- und Umschlaggestaltung von Jörg Brosig.
1
Bernhard, Thomas (?):

Holzfällen. Eine Erregung. Buch- und Umschlaggestaltung von Jörg Brosig. (1986) (?)

ISBN: 9783353000361 (?) bzw. 3353000364, in Deutsch, 207 Seiten, Verlag Volk und Welt (Lizenz des Suhrkamp Verlags), Berlin (Ost), gebundenes Buch, gebraucht

Fr. 9.32 ( 8.50)¹ + Versand: Fr. 1.81 ( 1.65)¹ = Fr. 11.13 ( 10.15)¹(unverbindlich)
Versandkosten nach: Deutschland
Von Händler/Antiquariat, Versandantiquariat Abendstunde, [3921008]
Grüner Ganzleineneinband mit geprägtem Rücken- und Deckeltitel und Schutzumschlag. Der Umschlag etwas randberieben und am Rücken lichtgebleicht, der Kopfschnitt mit zwei Bereibungen, die entsprechenden Seitenränder ebd. mit kleinem Randknick, ansonsten guter Erhaltungszustand. "Ganz unverhofft gerät der Erzähler, als er eine Einladung zu einem "künstlerischen Abendessen" annimmt, in die Gesellschaft hinein, der er vor über zwanzig Jahren entflohen war. Als stummer Beobachter, aber voller Ekel und Hass, verfolgt er nun die Konversation zwischen Gästen und Gastgebern - er stand ihnen einmal näher, als ihm heute lieb ist -, und sehr bald macht er die Entdeckung, dass er einer von ihnen geblieben ist: ein Teil jener "besseren Gesellschaft" Wiens, die - so kommt es ihm vor - ihr abgelebtes Künstlertum kultiviert und sich über die Nichtigkeit ihrer Existenz hinweglügt. Die Masslosigkeit der stummen Hasstiraden auf seine einstigen Freunde und auf sich selbst klärt den Zustand des Erzählers auf. Er ist nicht besonnen, objektiv oder gerecht, sondern äusserst erregt. Doch obwohl ihm die illustre Tafelrunde so manchen Anlass dafür bietet - die wahren Gründe seiner Erregung sind zwischen den Zeilen zu suchen." (Verlagstext) Holzfällen. Eine Erregung ist ein 1984 erschienener Roman von Thomas Bernhard, der von einer Wiener Abendgesellschaft handelt, die der Ich-Erzähler, ein unverkennbares Alter Ego Bernhards, auf einem Ohrensessel sitzend monologisch kommentiert. Wie in Thomas Bernhards Werken üblich, lebt auch Holzfällen von den typisch monologischen Äusserungen seiner Protagonisten. Auf ca. 320 Seiten werden die Gedanken des Ich-Erzählers geschildert, und mit jeder Wiederholung steigert sich dessen Abneigung gegenüber dieser Gesellschaft. Bemerkenswert ist auch das formale Erscheinungsbild des Textes: Der Inhalt ist bereits auf der ersten Seite umrissen, der verbleibende Text kommt ohne Kapiteleinteilung oder Absätze aus. Der Titel des Werks stammt von einer Aussage des Burgschauspielers zu später Stunde, in betrunkenem Zustand in der er beteuert, welchen Wert die unberührte Natur für ihn habe und wie gerne er selbst Teil dieser wäre. Groteskerweise beendet er seine Rede mit den Worten Wald, Hochwald, Holzfällen, die den Ich-Erzähler für kurze Zeit fast Sympathie dem Schauspieler gegenüber verspüren lassen. (Wikipedia), 1986, Leinen, leichte Gebrauchsspuren, 8 (125 x 194mm), 271g, Erste Aufl./ Lizenzausgabe, 207, (1), Internationaler Versand, Selbstabholung und Barzahlung, PayPal, Banküberweisung, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten)
9783353000361 - Bernhard, Thomas: Holzfällen. Eine Erregung. Buch- und Umschlaggestaltung von Jörg Brosig.
2
Bernhard, Thomas (?):

Holzfällen. Eine Erregung. Buch- und Umschlaggestaltung von Jörg Brosig. (1986) (?)

ISBN: 9783353000361 (?) bzw. 3353000364, in Deutsch, Verlag Volk und Welt (Lizenz des Suhrkamp Verlags), Berlin (Ost), gebundenes Buch, gebraucht, mit Einband

Fr. 9.32 ( 8.50)¹ + Versand: Fr. 1.81 ( 1.65)¹ = Fr. 11.13 ( 10.15)¹(unverbindlich)
Von Händler/Antiquariat, Versandantiquariat Abendstunde [62816937], Ludwigshafen am Rhein, Germany
Grüner Ganzleineneinband mit geprägtem Rücken- und Deckeltitel und Schutzumschlag. Der Umschlag etwas randberieben und am Rücken lichtgebleicht, der Kopfschnitt mit zwei Bereibungen, die entsprechenden Seitenränder ebd. mit kleinem Randknick, ansonsten guter Erhaltungszustand. "Ganz unverhofft gerät der Erzähler, als er eine Einladung zu einem "künstlerischen Abendessen" annimmt, in die Gesellschaft hinein, der er vor über zwanzig Jahren entflohen war. Als stummer Beobachter, aber voller Ekel und Hass, verfolgt er nun die Konversation zwischen Gästen und Gastgebern - er stand ihnen einmal näher, als ihm heute lieb ist -, und sehr bald macht er die Entdeckung, dass er einer von ihnen geblieben ist: ein Teil jener "besseren Gesellschaft" Wiens, die - so kommt es ihm vor - ihr abgelebtes Künstlertum kultiviert und sich über die Nichtigkeit ihrer Existenz hinweglügt. Die Masslosigkeit der stummen Hasstiraden auf seine einstigen Freunde und auf sich selbst klärt den Zustand des Erzählers auf. Er ist nicht besonnen, objektiv oder gerecht, sondern äusserst erregt. Doch obwohl ihm die illustre Tafelrunde so manchen Anlass dafür bietet - die wahren Gründe seiner Erregung sind zwischen den Zeilen zu suchen." (Verlagstext) Holzfällen. Eine Erregung ist ein 1984 erschienener Roman von Thomas Bernhard, der von einer Wiener Abendgesellschaft handelt, die der Ich-Erzähler, ein unverkennbares Alter Ego Bernhards, auf einem Ohrensessel sitzend monologisch kommentiert. Wie in Thomas Bernhards Werken üblich, lebt auch Holzfällen von den typisch monologischen Äusserungen seiner Protagonisten. Auf ca. 320 Seiten werden die Gedanken des Ich-Erzählers geschildert, und mit jeder Wiederholung steigert sich dessen Abneigung gegenüber dieser Gesellschaft. Bemerkenswert ist auch das formale Erscheinungsbild des Textes: Der Inhalt ist bereits auf der ersten Seite umrissen, der verbleibende Text kommt ohne Kapiteleinteilung oder Absätze aus. Der Titel des Werks stammt von einer Aussage des Burgschauspielers – zu später Stunde, in betrunkenem Zustand – in der er beteuert, welchen Wert die unberührte Natur für ihn habe und wie gerne er selbst Teil dieser wäre. Groteskerweise beendet er seine Rede mit den Worten „Wald, Hochwald, Holzfällen", die den Ich-Erzähler für kurze Zeit fast Sympathie dem Schauspieler gegenüber verspüren lassen. (Wikipedia) In deutscher Sprache. 207, (1) pages. 8° (125 x 194mm)
9783353000361 - Bernhard, Thomas: Holzfällen : eine Erregung.
3
Bernhard, Thomas (?):

Holzfällen : eine Erregung. (1986) (?)

ISBN: 9783353000361 (?) bzw. 3353000364, in Deutsch, Berlin (Ost): Verlag Volk und Welt, gebundenes Buch, gebraucht, Erstausgabe, mit Einband

Fr. 49.26 ( 44.90)¹ + Versand: Fr. 3.29 ( 3.00)¹ = Fr. 52.55 ( 47.90)¹(unverbindlich)
Von Händler/Antiquariat, Fundus-Online GbR Borkert Schwarz Zerfass [8335842], Berlin, Germany
207 S. ; 20 cm Gutes Ex.; Umschl. etwas berieben. - 1. Ausgabe / DDR - Exemplar der SED (mit Stempel). UNIKAT ! / Stempeltext: "Akademie für Gesellschaftswissenschaften beim Zentralkomitee der SED . Biblio .". // Hinterer Umschlag mit Aufkleber "AfG b. ZK d. SED - Bibliothek" + Nummer. - Ganz unverhofft gerät der Erzähler, als er eine Einladung zu einem "künstlerischen Abendessen" annimmt, in die Gesellschaft hinein, der er vor über zwanzig Jahren entflohen war. Als stummer Beobachter, aber voller Ekel und Hass, verfolgt er nun die Konversation zwischen Gästen und Gastgebern - er stand ihnen einmal näher, als ihm heute lieb ist -, und sehr bald macht er die Entdeckung, dass er einer von ihnen geblieben ist: ein Teil jener "besseren Gesellschaft" Wiens, die - so kommt es ihm vor - ihr abgelebtes Künstlertum kultiviert und sich über die Nichtigkeit ihrer Existenz hinweglügt. Die Masslosigkeit der stummen Hasstiraden auf seine einstigen Freunde und auf sich selbst klärt den Zustand des Erzählers auf. Er ist nicht besonnen, objektiv oder gerecht, sondern äusserst erregt. Doch obwohl ihm die illustre Tafelrunde so manchen Anlass dafür bietet - die wahren Gründe seiner Erregung sind zwischen den Zeilen zu suchen. (Verlagstext) // Nicolas Thomas Bernhard (* 9. Februar 1931 in Heerlen, Niederlande; † 12. Februar 1989 in Gmunden, Österreich) war ein österreichischer Schriftsteller. 1970 erhielt Bernhard den Georg-Büchner-Preis; seit den 1980er Jahren wird er international zu den bedeutendsten österreichischen und deutschsprachigen Autoren gerechnet. ISBN 3353000364 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 297, Books
9783353000361 - Holzfällen
4

Holzfällen (1984) (?)

ISBN: 9783353000361 (?) bzw. 3353000364, in Deutsch, Suhrkamp, gebundenes Buch, gebraucht, Erstausgabe

Fr. 41.04 ($ 44.07)¹ + Versand: Fr. 15.79 ($ 16.95)¹ = Fr. 56.82 ($ 61.02)¹(unverbindlich)
Usually ships in 1-2 business days, tatsächliche Versandkosten können abweichen.
Von Händler/Antiquariat, momox Shop
Hardcover, Ausgabe: First Edition, Label: Suhrkamp, Suhrkamp, Produktgruppe: Book, Publiziert: 1984, Studio: Suhrkamp, Verkaufsrang: 17406376
9783353000361 - Thomas Bernhard: Holzfällen - Eine Erregung von Thomas Ber... | Buch | gebraucht
5

Thomas Bernhard: Holzfällen - Eine Erregung von Thomas Ber... | Buch | gebraucht (?)

ISBN: 9783353000361 (?) bzw. 3353000364, in Deutsch, Volk und Welt, Berlin, Deutschland, gebraucht

Fr. 23.09 ( 21.05)¹(unverbindlich)
Lieferart: Free, Lieferung: Weltweit, Artikelstandort: 10247 Berlin,Deutschland, Versandkostenfrei
Von Händler/Antiquariat, medimops - medimops_shop
Qualitätsgeprüfte Gebrauchtware vom Fachhändler, Festpreisangebot